Das Projekt

Unsere Philosophie

Unsere Projektpartner

 

Channel Welcome ist ein unabhängiger Online-TV- Kanal, der u.a. auf einer eigenen Webseite über das Internet verbreitet wird.
Wir produzieren laufend Beiträge, Portraits, Interviews, Nachrichten und Kommentare rund um das Thema Interkulturalität und Migration.

 

 

 

 

 

 

Bei Channel Welcome stehen Menschen mit Migrationshintergrund im Mittelpunkt. Vor und hinter der Kamera arbeitet ein internationales Team unter der professionellen Anleitung des Projektpartners filmproduktion martin pfeil. Dabei sind wir kreativ bei der Themenauswahl und der Gestaltung der Beiträge und stets offen für neue Ideen, Themen und Mitstreiter.

 

Channel Welcome bietet eine Plattform, um die Lebendigkeit der  kulturellen, ethnischen und sprachlichen Vielfalt der Bevölkerung widerzuspiegeln und dabei möglichst viele Berührungspunkte auf Augenhöhe zwischen einheimischer und zugewanderter Bevölkerung zu schaffen.

Channel Welcome wurde vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) für die Laufzeit von drei Jahren (Juni 2015- Mai 2018) finanziert.

Unser Ziel ist es Channel Welcome auszubauen, und nach Ablauf der Förderperiode weiter kostendeckend produzieren zu können. Deshalb suchen wir Partner, Sponsoren und Unterstützer, um das Format dauerhaft etablieren zu können.

Die Zukunft von Channel Welcome

Channel Welcome wurde drei Jahre vom BAMF (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge) gefördert. Die Förderperiode endete im Juni 2018.

Channel Welcome will in der Medienlandschaft einen Akzent setzen.
Darum suchen wir Partner, Sponsoren und Unterstützer, um unser Programm auszubauen. Die positive Resonanz auf unsere Beiträge und die Fülle an spannenden Themen, die an uns herangetragen werden zeigen, dass unsere Online-Plattform ein wichtiger und gefragter Bestandteil der interkulturellen Begegnung ist und lässt erwarten, dass sich das Format in Zukunft nachhaltig etablieren wird. Darum helft mit, Channel Welcome dauerhaft einzurichten und sein Potential auszubauen.Willkommen sind Migrantenvereine, Einrichtungen, die sich sozial engagieren, Vertreter der freien Wirtschaft, Privatpersonen … jede Unterstützung zählt!