Tom Dittrich – Sein Abschied vom Liliom und der Film GREEN BOOK

Tom Dittrich – Sein Abschied vom Liliom und der Film GREEN BOOK


Am 27. Dezember 2018 lud Tom Dittrich, der Betreiber des Kinos Liliom, laut Süddeutscher Zeitung das mit Abstand schönste Kino in Augsburg, zu seiner letzten Vorstellung ein. Er wird danach die Leitung des Kinos nach fast 30 Jahren in jüngere Hände übergeben.
In seiner letzten Vorstellung zeigte er den auf einer wahren Geschichte aus den 1960er-Jahren basierenden amerikanischen Spielfilm Green Book, über Apartheid, die auch in den USA immer noch oder wieder zum Alltag gehört. Filme können etwas bewirken, und möglichst viele Menschen sollten sich diesen Film ansehen, bevor sie aufhetzen, auf die Straßen gehen, sich für etwas Besseres halten und andere in ihrem elitären Kreis oder Land nicht dulden.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben