Kurznachrichten aus Deutschland von Carolina Azevedo April 2016

Kurznachrichten aus Deutschland von Carolina Azevedo April 2016


Prognose: Zugewanderte sind in Augsburg bald in der Mehrheit, Flüchtling wird Fußballprofi beim HSV, Bürgerwehren in Osteuropa:
Privatsheriffs machen Jagd auf Migranten, AfD=Albtraum für Deutschland? , München
Hofbräukeller lädt AfD-Chefin Petra aus, Flüchtlingskrise: Österreich besteht auf Kontrollen am Brenner und schottet sich immer weiter ab. Das sind die Themen der Nachrichten in der 11. Sendung von Channel Welcome

 

 

Kurznachrichten aus Deutschland - April 2016
 
Prognose: Zugewanderte sind in Augsburg bald in der Mehrheit
Augsburg könnte eine der ersten deutschen Großstädte sein, in denen "Menschen mit Migrationshintergrund" in der Mehrheit sind. In manchen Stadtteilen sind Zuwanderer schon in der Überzahl. Das macht vielen Deutschen Angst. Dazu muss man jedoch wissen, dass zu den „Menschen mit Migrationshintergrund“ statistisch nicht nur Ausländer, sondern alle Bürger gerechnet werden, die seit 1950 nach Deutschland gekommen sind, und deren Nachkommen. Das ist also zum Beispiel auch das Enkelkind eines italienischen Gastarbeiters, das einen deutschen Pass hat und inzwischen genauso „deutsch“ ist wie andere Kinder auch.
 
Flüchtling wird Fußballprofi beim HSV
Schöne Geschichte beim Hamburger SV: Bakery Jatta wird Fußball-Profi. Was so schön daran ist?
Der 17-Jährige kam als Flüchtling aus Gambia nach Deutschland. Er floh über das Mittelmeer von Nordafrika nach Italien.
Anfang 2016 trainierte er erstmals beim HSV mit und absolvierte des Medizin-Check. Einen "Flüchtlingsbonus" wollte ihm Trainer Bruno Labbadia nicht einräumen.
Mit seinem 18. Geburtstag am 6. Juni wird er dann Teil des HSV-Kaders. Er verdient zunächst 10.000 Euro im Monat.
 
Bürgerwehren in Osteuropa
Privatsheriffs machen Jagd auf Migranten

Vom Baltikum bis Bulgarien - überall in Osteuropa haben rechtsextremen Privatmilizen und Bürgerwehren regen Zulauf. Sie greifen Migranten auf, rauben Sie aus und übergeben sie den Behörden. Die Regierungen lassen die rechten Privatmilizen gewähren. Der tschechische Politologe und Extremismusforscher Miroslav Mares nennt sie ein "unkontrolliertes und gefährliches Phänomen". "Die neuen Bürgerwehren haben den Bereich der Subkultur verlassen", sagt Mares.
 
AfD=Albtraum für Deutschland?
Die AfD hat auf ihrem Parteitag in Stuttgart Anfang Mai ihr erstes Grundsatzprogramm beschlossen. Darin legt die Partei einen scharfen Anti-Islam-Kurs fest. Die Partei bekennt sich auch zur traditionellen Familie und fordert mehr Kinder statt Masseneinwanderung. Zudem will sie die Abkehr vom Atomausstieg und längere Akw-Laufzeiten. Das Erneuerbare-Energien-Gesetz und damit die Energiewende sollen zurückgenommen werden. Den Effekt des CO2-Ausstoßes auf das Klima hält die AfD für Propaganda. Von Deportationen will man laut Spiegel online bei der AfD vorerst absehen. "Wir meinen nicht, alle Muslime auszuweisen", sagt Beatrix von Storch.
 
München
Hofbräukeller lädt AfD-Chefin Petry aus

"Rechte Gesinnung will ich in meinem Haus nicht haben." Der Wirt des Münchner Hofbräukellers hat eine Zusage für eine AfD-Veranstaltung mit Frauke Petry zurückgezogen.
Unser Tipp:
Das nächste Bier im Hofbräukeller trinken. Der Biergarten ist übrigens einer der Schönsten in München, das Essen ist sehr gut und der Service ist kompetent und sehr freundlich.
Ein Prosit auf Ricky Steinberg und seine Crew!
 
Flüchtlingskrise: Österreich besteht auf Kontrollen am Brenner und schottet sich immer weiter ab.
Der Widerstand der EU-Kommission ist Österreich egal: Die Regierung in Wien ist nach SPIEGEL-Informationen entschlossen, bei einem wachsenden Flüchtlingsandrang aus Italien am Brenner Grenzkontrollen zu starten.
Die Regierung in Rom kritisiert dagegen die Planungen Österreichs. Die Zahl der über Italien nach Österreich kommenden Flüchtlinge sei derzeit so niedrig sei wie seit Jahren nicht mehr, sagte Innenminister Angelino Alfano. Die Grenzkontrollen sind für ihn "rausgeschmissenes Geld".

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

© 2017 Alle Rechte vorbehalten. | Datenschutzerklärung | Impressum
Channel Welcome ist ein Projekt der Volkshochschule Augsburg e.V. , das vom BAMF (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge) gefördert wird.